Mobiloptimierte Website – Fehlanzeige!

Die Macht der Bilder und Videos – warum Ihre Wirkung so wichtig ist
22. Februar 2017
Alle anzeigen

Mobiloptimierte Website – Fehlanzeige!

Permanently online, permanently connected. Unser Alltag ist heutzutage in allen Bereichen mit dem Internet verbunden. Nur ein kurzer Blick auf das Smartphone, schon wissen wir über die neusten Themen, Produkte oder Dienstleistungen Bescheid. Daher ist es für Sie als Unternehmer umso wichtiger, Ihre Website dem aktuellen Trend anzupassen. Dies gilt für alle Branchen, sowohl aus dem B2C als auch B2B Bereich.
1. Die Ausgangslage

Ein Großteil der Websites, vor allem mittelständischer Unternehmen, stammt heute noch aus den ersten Boomzeiten des Internets (2000er). Dass dies mittlerweile schon über 15 Jahre zurückliegt und somit ein Gefühl von Steinzeit vermittelt, verkennen viele Unternehmer. Doch das Online-Angebot wird von Tag zu Tag größer, folglich wächst auch die Konkurrenz, gegen die Sie sich nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch durchsetzen müssen.
Eine moderne und attraktive Website ist somit Ihre Visitenkarte Nummer 1. Denn wie auch sonst im Leben, ist der erste Eindruck entscheidend. Als besonders ausschlaggebend zeigt sich an dieser Stelle die mögliche Kontaktaufnahme. Oft lassen sich Telefonnummern oder E-Mail-Adressen nur mit Mühe finden, ganz zu schweigen von einem Kontaktformular. Eine Ausgangslage, die Kunden nicht zum Kontakt oder Verbleib auf der Website einlädt.

2. Ihr Weg in die Modernität

Für viele Firmen steht die Website noch nicht an erster Stelle. Dabei ist dies ein schwerwiegender Irrtum, der schnellstens beseitig werden sollte! Denn wenn Sie Ihre Website optisch ansprechend und in ihrer Funktion simpel gestalten, ist sie die vergleichsweise kostengünstigste Alternative, Ihre Kunden über die Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Früher oder später lässt sich so auch ein Online-Handel einrichten. Der Weg zu einer modernen und möglichst mobiloptimierten Website ist einfacher als viele glauben. Open-Source Systeme wie WordPress, joomla oder Drupal machen es möglich.
Für Einsteiger bieten sich daneben auch Baukastensysteme an, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Ist der erste Schritt getan, sollten Sie sich auf den Inhalt und die Gestaltung fokussieren. Zum einen sollte die Website gut strukturiert sein und relevante Inhalte umfassen. Zum anderen gilt es, Ihr Design an Ihr Unternehmen anzupassen. An diesem Punkt empfiehlt es sich, eine unabhängige, externe Person miteinzubeziehen, denn Dritte lenken den Blick oftmals auf neue, untergegangene Aspekte. Dies beugt vor, dass Sie später den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen.

Wer könnte Ihre Website unabhängig bewerten?

Als gute Wahl stellen sich professionelle Agenturen oder freie Grafiker/ Webdesigner heraus. Diese nehmen Ihnen die technische und optische Entwicklung der Website ab.
Mit sogenannten Komplettlösungen übernehmen sie sogar das Erstellen von passenden Texten und Bildern, doch mehr über dieses Thema erfahren Sie zu einem späteren Zeitpunkt.

3. So prüfen Sie Ihre Website

Um sich und Ihr Unternehmen weiterzuentwickeln, empfehlen wir Ihnen, Ihre Seite regelmäßig auf alle aktuellen Standards zu prüfen. Mit diesem Link können Sie dies innerhalb von nur wenigen Minuten durchführen. Einfach URL eintippen und Ergebnis abwarten:

Test auf Optimierung für Mobilgeräte

Jetzt liegt es an Ihnen aktiv zu werden. Rufen Sie mich doch einfach an oder schreiben Sie mir eine E-Mail. Gerne berate ich Sie in einem kostenlosen Erstgespräch. Zum Kontaktformular
Glaha
Glaha
Christina Albinus | Ihre persönliche Marketing Beraterin | Medienfachwirtin | Fachkraft für Werbung & Marketing